•  
 

PD Dr. med. Reinhard Lindner


  

Privatdozent für das Fach Psychiatrie und Psychotherapie

Facharzt für Psychotherapeutische Medizin

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Facharzt für Nervenheilkunde

 

 

SCHWERPUNKTE DER ARBEIT

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie mit Älteren

 

  • Studium der Medizin, Promotion und Habilitation an der Universität Hamburg
  • Psychiatrische Weiterbildung im damaligen Allgemeinen Krankenhaus Ochsenzoll, einschließlich Gerontopsychiatrie
  • Neurologische Weiterbildung im damaligen Allgemeinen Krankenhaus Eilbek
  • Weiterbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie an der Akademie für integrative Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatik in Hamburg (APH/DGPT)


  • 1994-2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Therapie-Zentrum für Suizidgefährdete, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
  • 2007-2012 Leiter des Therapie-Zentrums für Suizidgefährdete am UKE
  • 2007-2012 Stipendiat der Robert Bosch Stiftung (Forschungskolleg Geriatrie) an der Medizinisch-Geriatrischen Klinik Albertinen-Haus
  • seit 2012 Oberarzt für Gerontopsychosomatik und Alterspsychotherapie an der Medizinisch-Geriatrischen Klinik Albertinen-Haus
  • Lehrtherapeut, Supervisor und Dozent an der Akademie für integrative Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatik in Hamburg (APH/DGPT) und am Adolf-Ernst-Meyer-Institut für Psychotherapie (AEMI)
  • Seit Mai 2014 zusätzlich in vertragsärztlicher Tätigkeit für das Zentrum für psychische Gesundheit Hamburg

Wissenschaftliche Schwerpunkte:

Geschlechts- und altersspezifische Aspekte der Suizidalität, Versorgungsforschung, Evaluation von psychotherapeutischen Angeboten für gefährdete und immobile Patienten, Suizidprävention

zurück zurück